Vernehmlassung zur Verordnung über die Geldspiele

Ziel der Suchthilfe ags ist, mittels Gesetz und vor allem mittels Verordnung einen Rahmen zu schaffen, der ein verantwortungsvolles und sicheres Spielen sowie die Begleitung von Menschen mit einem risikoreichen Spielverhalten ermöglicht.

Aus der Sicht der Prävention und dem Schutz der Spielerinnen und Spieler verbessert die Verordnung über die Geldspiele – im Vergleich zum Gesetz – das Gleichgewicht zwischen Massnahmen der strukturellen Prävention und der Verhaltensprävention. Mit ersteren schafft der Gesetzgeber Rahmenbedingungen, die die Prävention einer Spielsucht und den Spielerschutz verstärken. Dazu gehört zum Beispiel die Verpflichtung der Geldspielbetreiber, gemeinsam mit Suchtfachstellen ein Sozialschutzkonzept zu erarbeiten – auch für das Online-Geldspiel. Bei den Massnahmen zu Verhaltensprävention stehen Massnahmen zur Unterstützung des verantwortungsvollen Spielens im Vordergrund, z.B. die Möglichkeiten zum «Cooling off».

Die Suchthilfe ags unterstützt die Verordnung über das Geldspiel im Grundsatz. Von besonderer Wichtigkeit sind Anpassungen zur Sicherstellung eines wirkungsvollen Spielerschutzes. Dieser Spielerschutz kommt in der Vernehmlassungversion der Verordnung deutlich zu kurz. Aus diesem Grund hat die Suchthilfe ags Anpassungsanträge eingebracht. Diese sind aus Sicht der Suchthilfe ags wie vorgeschlagen in die definitive Verordnung zu übernehmen.

Zurück
Weitere Angebote
Partnernetzwerk